Pfarrverband Grafrath

Minis Gößweinstein 2016

Am Wochenende vom 8. bis 10 Juli 2016 fuhren unsere Pfarrverbands-Ministranten zu einem gemeinsamen Ausflug nach Gößweinstein. Der bekannter Wallfahrtsort in der fränkischen Schweiz mit der Dreifaltigkeitsbasilika, wird von dem Oberschlesischen Franziskaner betreut, wie auch unser Pfarrverband. Pater Silvester war zu der Zeit dort „stationiert“, inzwischen ist er weiter nach Marienweiher weitergezogen. Alle freuten sich ihn wiederzusehen und er freute sich über die 55 Ministranten aus Aich, Grafrath, Landsberied und Schöngeising.
Das Wochenende begann mit einer Nachtwächtertour am Freitagabend, ging weiter mit einer Wanderung nach Pottenstein am Samstag um dort die Teufelshöhle zu besichtigen und am Nachmittag dann im Schwimmbad, beim Tretbootfahren, im Kletterwald oder auf der Sommerrodelbahn zu entspannen. Die Krönung war am Abend die Wallfahrtsmesse mit Pater Silvester in der Basilika. Unsere Minis wurden besonders herzlich begrüßt und als sie zum Vater Unser nach vorne gebeten wurden, wurde es am Altar fast zu eng.
Am Abend kam Pater Silvester noch zum Zeltplatz im Pfarrgarten und es wurde für die meisten eine kurze Nacht. Trotzdem ging es am Sonntag noch mal früh raus, die Burg Gößweinstein und der Aussichtspunkt wollte noch besichtigt werden, bevor man sich nach einer leckeren Pizza wieder auf den Heimweg machte. Nachdem der Bus abgefahren war, wurde es ruhig in Gößweinstein und ein bisschen leer....
Vielen herzlichen Dank an P.Ludwig und den Kirchenstiftungen für den großzügigen Zuschuss, an die Organisatoren und Betreuer für die Vorbereitung und Ausführung und an alle Minis, für ihre gute Laune und freundliches Miteinander. Es war ein tolles Wochenende.