Pfarrverband Grafrath

Übertragung der Gottesdienste aus unserem Pfarrverband

Kirche Graf Rasso Liebe Schwester und Brüder,
wir übertragen Gottesdienste aus den Kirchen in unserem Pfarrverband live über die
Youtube-Seite des Pfarrverbandes Grafrath-Schöngeising .

Als nächstes wird der folgende Gottesdienst übertragen:
Leider gibt es immer noch technische Probleme und wir können keinen Gottesdienst übertragen.

Die Gottesdienste sind auch später noch auf der Youtube-Seite des Pfarrverbandes anzuschauen.

Ihr PV Grafrath-Schöngeising


Aktualisiertes Infektionsschutzkonzept für Gottesdienste infolge der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Hinweis
Nach der 14. Infektionsschutzverordnung vom 01. September 2021, gültig bis zum 1.Oktober 2021 bitten wir zu beachten, dass nun doch weiterhin Namen und Telefonnummern erfasst werden, da die Kontrolle der 3G durch die Ordner vor Ort nicht im erforderlichen Maße möglich ist. Damit entfällt ab sofort wieder die 3G Regelung für Gottesdienstbesucher im Pfarrverband Grafrath-Schöngeising.

Medizinische Masken anstelle von FFP2-Masken sind nun wieder erlaubt, müssen aber während des Gottesdienstes getragen werden.

Auch das Singen mit Masken ist zulässig.

Wir freuen uns, dass wir in unseren Kirchen diese Erleichterungen während des Gottesdienstes anbieten dürfen und bedanken uns für ihr Verständnis. Es ist zum Wohle aller, aber ganz besonders dem unserer älteren und gefährdeteren Mitchristen.

Pfarrbüro Grafrath

Das Büro Grafrath ist vom 27.09. bis einschließlich 17.10.2021 geschlossen.

Firmung 2021

FirmungPlakat Am 2. Juli 2021 bekamen 26 Jugendliche unseres Pfarrverbandes in der St. Rassokirche von Weihbischof Dr. Bernhard Haßlberger das Sakarment der Firmung gespendet.
Die Firmlinge waren auf 2 Gruppen aufgeteilt. Um 9 Uhr feierten die Grafrather und Kottgeiseringer Firmlinge ihr Fest. Um 11 Uhr war dann die 2. Gruppe, die Aicher, Landsberieder und Schöngeisinger Firmlinge dran. Beide Gotttesdienst waren sehr schön und trotz Abstand und Masken sehr feierlich.
Vielen Dank an alle, die die Firmlinge vorbereitet haben und geholfen haben, die Firmungen zu einen würdevollen und schönen Fest werden zu lassen.
Gottes Segen für die 26 Jugendliche und ihre Familien.
In Landsberied waren es 7 Firmlinge.
FirmungLandsberied

Gemeindegesang ab Montag den 07.06.2021

Wie Sie bestimmt bereits erfahren haben, ist seit dem Montag 07.06. das Singen der Gemeinde in den Gottesdiensten wieder möglich, allerdings muss auch weiterhin während des gesamten Gottesdienstes die (medizinische) Maske getragen werden.
Es freut uns wirklich sehr, dass langsam, nach so langer Zeit, immer mehr möglich wird. Wir wollen es aber nicht überstürzen und unseren Gottesdienstbesuchern auch nicht zu viel zumuten. Da selbst das Atmen und Beten mit einer Maske sehr anstrengend ist, ist es das Singen umso mehr.
Daher haben die Patres zusammen mit den Pfarrgemeinderäten des Pfarrverbandes für die nächste Zeit Folgendes beschlossen:
- die Gemeinde singt gemeinsam Gloria, Halleluja, Sanctus. Das sind die am meisten bekannten Lieder, die auch ohne Gotteslob gesungen werden können, das weiterhin aus Sicherheitsgründen nicht ausgelegt wird. Selbstverständlich können Sie ab sofort auch wieder Ihr eigenes Gotteslob mitbringen. Die Liednummern werden angezeigt.
- alle anderen Lieder, singt wie bisher die Organistin / der Organist oder begleitet die Liturgie nur instrumental.
Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis

Feld-Kreuz-Weg

Feldkreuzweg Liebe Pfarrgemeine-Mitglieder
normalerweise bieten wir ja an Karfreitag einen Kreuzweg für Kinder und Jugendliche und alle anderen an, bei dem wir mit dem Kreuz durch das Dorf gehen. Dieses Jahr möchten wir wegen Corona leider darauf verzichten. Nichtsdestotrotz hat sich Frau Doris Dormann etwas einfallen lassen: Wir haben soviele Feldkreuze in Landsberied und wir möchten Sie einladen, einen Feld-Kreuz-Weg zu gehen. Nehmen Sie ihre Kinder, Partner, Familie und machen Sie sich auf den Kreuzweg.
Die Beschreibung des Weges und einige Informationen zu den Kreuzen finden Sie ausgedruckt in der Kirche liegen. Oder Sie können sich die Beschreibung auch hier herunterladen.

Feld-Kreuz-Weg

Wir bedanken uns bei Frau Dormann für diese wunderbare Idee und die ganze Arbeit dahinter und wir wünschen Ihnen einen guten und besinnlichen Feld-Kreuz-Weg!

Maskenpflicht

Bitte beachten Sie, dass in den Kirchenimmer Maskenpflicht (medizinische Masken sind ausreichend) besteht.
Vielen Dank für Ihr Verständis

Christ König-Fest - Aufnahmen und Verabschiedung der Minis

Am 22.November wurde im Gottesdienst ein neuer Ministrant begrüßt und zwei Minis, wurden nach langen Jahren des Dienstes am Altar verabschiedet. Im Moment haben wir damit 23 Ministranten. Drei Ministranten, dürften wir für 5 Jahre Altardienst ehren.

Herzlich Willkommen an Alexander und ein herzlichen Dank an alle Ministranten und die besten Wünsche für die Zukunft und Gottes Segen an Michael und Johanna.

Hoffen wir, dass wir demnächst wieder mehr Ministranten im Altarraum sehen dürfen. Die Minis warten darauf ihren Dienst zu tun, aber im Moment dürfen sie es nicht in gewohnter Weise, dass schreckt leider ab, ist aber auch verständlich.

Hoffen wir auf das Jahr 2021, dass vielen wieder anders und besser wird.

Schutzmaßnahmen in den Gottesdiensten

Liebe Gottesdienstbesucher,

Wir möchten Sie eindringlich darauf hinweisen, dass weiterhin während des ganzen Gottesdienstes medizinische Masken getragen werden müssen. Bitte achten Sie auch darauf, dass tatsächlich Mund und Nase bedeckt sind.

Weiterhin bitten wir Sie dringend, nur dort Platz zu nehmen, wo die entsprechenden Markierungen an den Bänken oder Stühlen angebracht sind und nicht einen halben Meter daneben, weil dadurch natürlich der Abstand von mindestens 1,5 m nicht mehr eingehalten wird.

Beim Betreten der Kirche müssen außerdem die Hände wirklich ausnahmslos desinfiziert werden.

Und bitte achten Sie auch beim Anstehen zur Kommunion und beim Betreten bzw. beim Verlassen der Kirche auf den erforderlichen Mindestabstand zu Ihrem Vordermann bzw. Vorderfrau.

Mit diesen einfachen Verhaltensweisen können Sie sich und die anderen ganz einfach vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus schützen.

Wer Risikopatient ist, besonders gefährdete Angehörige hat, oder wem das Tragen der Maske für einen längeren Zeitraum nicht möglich ist, kann auch weiterhin vom Dispens Gebrauch machen und die Gottesdienstangebote in den verschiedenen Medien wahrnehmen.

Bitte kommen Sie rechtzeitig zu den Gottesdiensten, da es keine Platz-bzw. Zugangsgarantie geben kann. Bei Erreichen der maximalen Besucheranzahl dürfen wir keine weiteren Personen mehr in die Kirchen lassen.
Wir bitten Sie letztlich, den Anweisungen der Ordnungspersonen Folge zu leisten.
Beim Betreten der Kirche werden Ihre Namen und Ihre Telefonnummer notiert, um im Fall eines Auftretens einer Infektion die Kontakte nachvollziehen zu können.

Von ganzem Herzen bedanken wir uns für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.
PV Grafrath-Schöngeising

GEBET ZUM HL. ROCHUS SCHUTZPATRON GEGEN SEUCHEN UND KRANKHEITEN

Heiliger Rochus, erbitte uns bei Gott mit deiner Fürsprache, dass wir und unsere Lieben,
dass die Menschen in unserem Pfarrverband und unserer Heimat vor schweren Krankheiten und Seuchen bewahrt bleiben und dass alle, die an Krankheiten leiden,
durch deine Fürbitte und durch den Blick auf dein Vorbild getröstet werden.
Hilf den Erkrankten, ihr Leiden und ihre Schmerzen anzunehmen und schenke ihnen gerade jetzt in der Vorbereitung auf Ostern die Erkenntnis,
dass sie auch in ihrer Krankheit hineingenommen sind in das Leiden Jesu Christi und durch ihren Glauben und das Wirken des Heiligen Geistes befähigt werden,
Kreuzträger Christi in unserer Welt zu sein.
Herr allmächtiger und Heil schaffender Gott,
deine endlose Liebe und dein gnädiges Erbarmen rette auch uns in unserer Zeit vor Krankheiten und Seuchen und bewahre uns in bedrohlichen Situationen wohlbehalten an Leib und Seele.
Und wenn wir uns gegenüber ansteckenden Krankheiten, Not und Leid machtlos fühlen,
ermuntere uns im Vertrauen, dass mit Dir nichts unmöglich ist und wir gestärkt durch das Gebet auch unseren Teil beitragen können,
dass wir alle unbeschadet durch die Krankheit wachsen im Glauben an Dich, deine Liebe und an deine Barmherzigkeit.
AMEN

Heiliger Rochus - bitte für uns !
Heilige Coronata - bitte für uns !
Heiliger Antonius - bitte für uns !
Heiliger Rasso - bitte für uns !
Minibibel

Achtsam

Zerbrechlich sieht sie aus – die Bibel im Mini-Format in den großen Händen. Symbol dafür, wie schnell Gottes Wort im Getöse der Welt überhört werden kann, zwischen den Rädern der Zeit zerrieben wird.

Der konzentrierte Blick auf die winzigen Buchstaben mahnt uns, dass das Wort Gottes nichts für die kurzen Momente zwischen Tür und Angel ist, nichts für zwischendurch, kein Fastfood für die Seele.

Die Bibel im Mini-Format darf nur mit vorsichtigen Fingern geblättert werden. Dann kann sie dennoch große Wirkung entfalten. Wenn wir die Ohren spitzen und ruhig werden, behutsam und achtsam im Herzen. Frühere Generationen kannten dafür ein Wort: Ehrfurcht. Es ist uns fremd geworden wie die Einstellung, die dahinter steht: Etwas höher einzuschätzen als uns selbst. Das hat nichts mit Angst zu tun, aber ganz viel mit Liebe.